• von Buhl Rosé Brut

    schmeckt
    gut zu

    schmeckt
    gut im

  • von Buhl Rosé Brut

    Weingut Reichsrat von Buhl

    Wieder da, der neue Jahrgang vom Rosé.
    Seit 2013 ist Mathieu Kauffmann Kellermeister bei Reichsrat von Buhl und das bekommt vor allem den Sekten geradezu unglaublich, schließlich war Kaufmann mehr als ein Jahrzehnt als Oenologe für das Champagnerhaus Bollinger verantwortlich und hat zu dessen Ruhm beigetragen. Nun hat er sich ganz den Deidesheimer Weinen und Sekten verschrieben und möchte auch hier all sein Können unter Beweis stellen.
    Das ist ihm mit diesem reinsortigen Spätburgundersekt schon formidabel gelungen. Mit mehr als 15 Monate Hefelager nach der zweiten Gärung bringt dieser Rosé schon Champagnercharakter mit sich. In der Nase dezent beerig, reife Kirsche mit Mohn und Marzipan, süßes Brioche mit typischer Hefenote und feiner Zitronenzeste. Am Gaumen zeigt sich der Rosé dann überraschend trocken, eher würzig, sehr klar, mit feiner Frucht aber auch lebendiger Säure im Kontrast zu herben Noten und eher dezenter Cremigkeit.
    Nicht nur zum Anstoßen sondern auch zu Fischvorspeisen, Lachshäppchen oder einer Wildpastete ein Genuß.

    • Jahrgang:

      2015

    • Herkunft:

      Deutschland - Pfalz

    • Sorte:

      Spätburgunder

    • Geschmack:

      rassig

    • Alkoholgehalt:

      12,5%

    • Allergien:

      Enthält Sulfite

    • Herstellerangaben:

      Weingut Reichsrat von Buhl GmbH - Weinstraße 18-24 - D-67146 Deidesheim

    19,90 €

    für 0.75 Liter (26,53 € /1 Liter)

    Inkl. 19% MwSt., excl. Versandkosten

    Verfügbarkeit:

    Auf Lager

    Lieferzeit:

    2-3 Tage

  • Vom Teufel bewertet mit:

    Haben Sie diesen Wein schon probiert?