Schneider Wein

Bei Weinteufel im Sortiment: Schneider Wein aus der Pfalz

Wer heutzutage von Pfälzer spricht, kommt um den Namen Markus Schneider und Schneider Wein kaum herum. Der als „Junger Wilder“ gestartete deutsche Winzer hat Rotwein-Marken wie Ursprung, Einzelstück, Black Print oder Steinsatz etabliert. Sein außergewöhnlicher Sauvignon Blanc Kaitui wurde beim Staatsdinner für US-Präsident Obama in Berlin serviert. Keine Frage: Markus Schneider gehört zu den ganz großen Winzer-Talenten Deutschlands.

Selbstverständlich gibt es bei Weinteufel ebenfalls Schneider Wein. Allen voran den außergewöhnlichen Kaitui, der ein Topseller aus dem Schneider’schen Keller ist. Dieser Sauvignon Blanc ist ein Spitzenwein im Stile neuseeländischen Weißweins. Frisch. Knackig. Ausdrucksstark. Besonders im Sommer ist dieser Schneider Wein ein echter Hit. Obendrein ist der Kaitui bei aller Klasse auch noch bezahlbar. Dieser Schneider Wein verströmt eine schöne duftig-expressive Note, die ganz klassisch an Zitrus, Stachelbeer, weiße Johannisbeere erinnert mit einigen grünen Tönen wie Brennessel, Tomatenstängel und Buchs. Der Geschmack im Mund ist klar, mit leichter Füllkohlensäure versetzt, mit Anklängen an exotische Früchte wie Grapefruit und Kiwi. Im Moment ist dieser Schneider Wein noch sehr jugendlich, doch in wenigen Wochen schon wird er sich setzen und ein runderes Geschmacksbild abgeben. Auch der Name dieses Schneider Weins ist eine Reminiszenz an Neuseeland: Kaitui bedeutet Schneider in der Maori-Sprache.

Typisch Schneider Wein: bezahlbare Spitzenqualität

Ein weiterer Schneider Wein im Sortiment von Weinteufel ist der Black Print. Dieser Wein steht exemplarisch für die Erfolgsstory aus der Pfalz: Ein deutscher Winzer, der alles anders macht und genussfreudige, opulente Weine kreiert. Der Black Print ist das Flaggschiff aus dem Hause Schneider: Die Rebsorten sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Dorsa. Wie der Name schon verrät ist der Black Print von tief dunkler Farbe, wie schwarze Tinte. Die Nase ist dicht und füllig mit komplexen Aromen, voller dunkler Frucht wie Blaubeere, Schlehen, Brombeere, Pflaume und Kirschen mit einem Hauch Schokolade überzogen.

Im Mund ist dieser Schneider Wein eher mittelgewichtig, allerdings sehr konzentriert und vielschichtig wie kaum ein anderer Wein. Eine feine, aber gut eingebundene Säure, belebt den Wein. Spätestens seit dem Jahrgang 2013 und dem schwarzen Etikett ist dieser Schneider Wein in die Topliga der Weine aus der Pfalz aufgestiegen. Der Black Print ist ein verlässlicher Tropfen, der vielen schmeckt und trotzdem einen ausgeprägten Charakter bietet. Dieser Schneider Wein passt gut zu einem Steak und allem Gegrillten oder einfach nur so zur deftigen Brotzeit mit Wurstwaren. Der neue 2016er Black Print freut sich über etwas Luft und Zeit im Glas, da er anfangs noch mit einer Betonung auf der Primärfrucht recht saftig ist.