Wein und Weihnachtsgans

Die Gans ist DAS klassische Gericht zu Weihnachten. Wir werden sie dieses Jahr nicht ganz so wuchtig, nach einem Rezept von Lafer, mit süßer Honignote zubereiten: dazu Kartoffel-Maronen Klöße im Sesammantel und Schwarzwurzeln in Sahnesauce mit Preiselbeeren. Einfach herrlich! Unabhängig davon, wie man die Gans nun zubereitet, sie verlangt nach einem Wein, der ihr standhalten kann. Unsere zwei Empehlungen für ein rundum gelungenes Gänsessen sind:

Barolo Parusso aus dem Piemont: Der Barolo zeichnet sich durch Kraft, Tiefe und Würze aus. Zusätzlich hat er Tanine, die sehr gut zu fettigen Gerichten wie einer Gans passen, vor allem wenn sie zum Beispiel mit Füllung zubereitet wird. Er ist ein absolutes Schwergewicht und somit ein ebenbürdiger Partner für die Gans. Gleichzeitig hat der Barolo eine duftige und blumige Nase, sodass man ihn nach dem Essen wunderbar weiter trinken kann.

Chateauneuf-du-Pape Telegramme: Wer lieber französische Weine bevorzugt, dem sei der Chateauneuf-du-Pape Telegramme empfohlen: traditionell ein starker und wuchtiger Wein, der wie geschaffen ist für Gänsegerichte. Hier sind die Tanine etwas leichter und eher im Hintergrund. Perfekt also, wenn man Tanine nicht so gerne mag. Er hat außerdem deutlich mehr Frucht im Geschmack als der Barolo, ist ansonsten aber ein ebenso ein großes Kaliber. 

Und immer daran denken: beiden Weinen tut Dekantieren gut. 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit und besinnliche Feiertage! 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Parusso Barolo DOCG 2016 Parusso Barolo DOCG 2016
Inhalt 0.75 Liter (65,07 € * / 1 Liter)
48,80 € *