Welche Gläser sollte man sich anschaffen?

Heute geht es um Gläser, ein Thema, das nicht fehlen darf, wenn man sich mit Wein beschäftigt. 

 

Es gibt heute so viele verschiedene Gläser und für jeden Wein gibt es spezielle Gläser. Das hat auch meistens seine Berechtigung, denn die Weine kommen tatsächlich in denen ihnen zugedachten Gläsern am besten zur Geltung. 

Was aber wenn man sich nun nicht dutzende Gläser in den Schrank stellen will? Welche Gläser sollte man sich als Erstes anschaffen, wenn man anfängt sich mit Wein zu beschäftigen? 

 

Von Stölzle gibt es ein Standardglas, daraus kann man leichte Rotweine und viele Weißweine trinken. Hier handelt es sich um ein ordentliches praktisches Glas, was auch wir im Alltag benutzen. 

 

Große trockene Weine brauchen dann auch eher ein großes Glas, man könnte hier fast ein Bordeaux Glas benutzen, genial ist hier das Chardonnay Glas von Impitoyable. Aus diesem kann man wunderbar große Burgunder wie Pulignys trinken. 

Ideal für große trockene Weine ist auch das Universalglas von Zalto, ein sehr sehr ästhetisches Glas, sehr dünn und leicht aber dennoch stabil. 

 

Dann gibt es noch das Burgunder Glas von Riedel. Diese Gläser sind eher bauchig und sehen nicht so elegant auf dem Tisch aus. Aber ein Burgunder aus einem Burgunderglas, ist ein Traum, da kommt der Wein ganz anders heraus und ist ein großer Genuss. 

Auch das kleine Chardonnay Glas von Riedel eignet sich wunderbar für Burgunder, auch hier kommt die Nase schön differenziert heraus. 

 

Welche dieser Gläser braucht man nun, wenn man sich als Beginner ordentliche Gläser kaufen will? Mit welchem Glas kommt man am weitesten? 

 

Variante 1: Wir empfehlen entweder das Universalglas von Stölzle, weil man daraus durchaus auch Rotwein trinken kann. Und zu dem Universalglas ist ein must have das Bordeaux Glas. Das eignet sich für sehr Vieles, sogar auch Weißwein der etwas größeren Art. Für den Anfang kann man also das Universalglas von Stölzle als Weißwein Glas benutzen und das Bordeauxglas von Riedel für die Rotweine. 

 

Variante 2: Oder als zweite Option empfehlen wir die etwas teurere Variante: das Universalglas von Zalto. Das Zalto Glas ist wirklich super, weil man daraus kleine und große Weine trinken kann. Und noch dazu ist das Zalto Glas ein echter Hingucker und wirklich etwas Besonderes. 

 

Kleiner Fun Fact zum Schluss für alle, die alte historische Gläser zuhause haben und sich fragen, ob auch die geeignet sind. Historische alte Gläser eignen sich nur, wenn sie eine schöne Apfelform haben und oben zugehen und nicht zu offen sind. Dann kann man aus ihnen leichte Weißweine oder Süßwein trinken, große trockene Weine sollte man aus ihnen allerdings nicht trinken, das wäre schade. 

Mehr auf https://www.youtube.com/watch?v=knWmNP3T-5Y

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Toller Beitrag

    Also das hat mir endlich mal final die Gläserfrage erklärt! Toller Beitrag