Schnelle Bearbeitung Ihrer Bestellung
Direktbestellung 069 448989
 

Was Italiens Weinbau noch zu bieten hat

In Italien ist Wein fester Bestandteil des Alltags. Wer kennt nicht die Karaffe Tafelwein, die zum Mittagessen auf dem Tisch steht. Neben den populären, größeren Anbaugebieten gibt es noch eine ganze Reihe kleinerer oder international weniger bekannten Regionen, deren Wein aber auch eine Entdeckung wert sind.
Etwa Franciacorta, ein zur Lombardei gehörendes Areal, welches vor allem für seine Schaumweine bekannt ist, die als die Besten Italiens gelten. Aber auch wunderbare Weißweine werden dort erzeugt.
Oder das Trentino, eigentlich Hauptanbaugebiet für Chardonnay in Italien, punktet es vor allem mit autochthonen Rebsorten wie Marzemino oder Teroldego, aus denen ambitionierte Winzer mehr als spannende Weine kreieren, allen voran Elisabetta Foradori.
Oder das lange Zeit mehr für Masse den Klasse bekannte Gebiet Abbruzzen, dessen populärster Wein der rote Montepulciano ist, ein zuverlässiger Tropfen mit Schmelz und meist rustikaler Würze, der als Allrounder wunderbar die italienische Küche begleitet. Spannend wird es bei den einheimischen Sorten wie etwa Pecorinno; mal kein Käse, sondern kräutrig, würzig, frischer Weißwein.

In Italien ist Wein fester Bestandteil des Alltags. Wer kennt nicht die Karaffe Tafelwein, die zum Mittagessen auf dem Tisch steht. Neben den populären, größeren Anbaugebieten gibt es noch eine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Was Italiens Weinbau noch zu bieten hat

In Italien ist Wein fester Bestandteil des Alltags. Wer kennt nicht die Karaffe Tafelwein, die zum Mittagessen auf dem Tisch steht. Neben den populären, größeren Anbaugebieten gibt es noch eine ganze Reihe kleinerer oder international weniger bekannten Regionen, deren Wein aber auch eine Entdeckung wert sind.
Etwa Franciacorta, ein zur Lombardei gehörendes Areal, welches vor allem für seine Schaumweine bekannt ist, die als die Besten Italiens gelten. Aber auch wunderbare Weißweine werden dort erzeugt.
Oder das Trentino, eigentlich Hauptanbaugebiet für Chardonnay in Italien, punktet es vor allem mit autochthonen Rebsorten wie Marzemino oder Teroldego, aus denen ambitionierte Winzer mehr als spannende Weine kreieren, allen voran Elisabetta Foradori.
Oder das lange Zeit mehr für Masse den Klasse bekannte Gebiet Abbruzzen, dessen populärster Wein der rote Montepulciano ist, ein zuverlässiger Tropfen mit Schmelz und meist rustikaler Würze, der als Allrounder wunderbar die italienische Küche begleitet. Spannend wird es bei den einheimischen Sorten wie etwa Pecorinno; mal kein Käse, sondern kräutrig, würzig, frischer Weißwein.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
ZAUOTT Montepulciano d'Abruzzo
Zaoutt Montepulciano d'Abruzzo
Zaoutt Montepulciano d'Abruzzo
12,99 € *
Zum Produkt
Ca' del Bosco
Ca' del Bosco
Seit 1972 auf dem Markt ist der Ca' del Bosco Bianco ein echter Klassiker. Er punktet mit einem schönen Bouquet nach exotischen Fruchtnoten, Stachelbeere und Steinobst. Im Mund frisch, aber auch mit schönem Schmelz. Passionsfrucht,...
25,30 € *
Zum Produkt
Abruzzo Pecorino Costa del Mulino
Abruzzo Pecorino Costa del Mulino
Der Pecorino ist eine autochthone Rebsorte der Marken und Abruzzen und ergibt kräutrig-würzige Weine. Dieser der Cantina Frentana ist weich und rund; mittelgewichtig; frisch bei mäßiger Säure. Und ein absoluter Allrounder. In der Nase...
8,79 € *
Zum Produkt
Foradori Teroldego Vignetti delle Dolomiti
Foradori Teroldego Vignetti delle Dolomiti
Elisabetta Foradori gehört zu den Topwinzern Italiens; die jedoch alles ein bisschen anders macht: ein Drittel der üblichen Erntemenge; senkrechte Rebkultivierung; biodynamischen Anbau und dann macht sie auch noch die eher in...
19,90 € *
Zum Produkt
Zuletzt angesehen